Aurareinigung


Aurareinigung in der Quelle - Ort der Begegnung           Museumstrasse 10                                                                              3005 Bern

 

Der Alltag geht nicht spurlos an uns vorbei. Positive wie negative Informationen werden gespeichert in unserer Aura. Manche vergangene Ereignisse können unseren energetischen Lebensfluss blockieren. Disharmonien und Krankheiten widerspiegeln störende Einflüsse. Es ist wichtig Blockaden von der Vergangenheit zu lösen, um das Leben voller Lebensfreude zu geniessen.

 

Um das Energiesystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wird man mit Copalrauch und einem Fächer gereinigt. Dazu stehst man auf einem Stück Fell.

 

Altes wird losgelassen, um Neuem Raum und Platz zu machen“

 

Durch die Aurareinigung können die Energien wieder fliessen. Nach der Zeremonie welche dich wieder in den Einklang mit dir selber bringt, fühlt du man sich wieder harmonisch und leicht.

 

Als Curandera begleite und unterstütze ich dich in deinem Veränderungsprozess. Du hast alles bereits in dir. Während unseren Gesprächen lernst du «Werkzeuge» kennen die du gezielt einsetzt um Prozesse zu bearbeiten. Mit konkreten Aufgaben unterstütze ich dich dabei, den Prozess im Alltag umzusetzen und weiterzuführen.

 

Beim Azteken Curandero Kokopelli habe ich wunderbare indianische-schamanische Rituale und Zeremonien, unter anderem das Räuchern von Personen und Häuser kennengelernt.

 

Es ist mir ein grosses Anliegen, Menschen auf ihrem persönlichen Weg zu begleiten und meine Erfahrungen mit ihnen zu teilen.

Ich freue mich auf dich.

 

Termine: jeweils am Nachmittag von 13 - 18 Uhr

(1. Termin 13 - 14 30, 2. Termin 14:45 - 16:15, 3. Termin 16:30 - 18 )

 

 

Donnerstag      22. März 2018

 

Donnerstag        5. April 2018

 

Donnerstag      25. April 2018

 

Donnerstag        3. Mai 2018

 

Donnerstag      30. Mai 2018

 

Donnerstag      21. Juni 2018

 

 

 

Ausgleich: CHF 200.-

 

 

Der Ausgleich wird zum grössten Teil an den Nopalli Förderverein zur Verbreitung der indigenen Kultur  gespendet.

Das Projekt Cocoxcalli liegt mir sehr am Herzen.

www.nopalli.ch